Wettbewerb Herlev Hospital Kopenhagen, Dänemark, Erweiterung Mutter-, Kind- und Notfallstation

Bauherr:
Königreich Dänemark
Leistung:
    Bruttogrundfläche:
    51.900 qm
    Wettbewerb:
    Wettbewerb 2. Rang
    Das Entwurfskonzept sieht eine Verwandlung des derzeitigen Klinikums in einen KlinikCampus vor, der als eigenständiger Organismus wie eine kleine Stadt funktioniert. Neubau und Bestand bilden ein Ensemble. Plätze, Parks, Gärten und Höfe bieten eine hohe Aufenthaltsqualität für Patienten, Besucher und Angestellte. Die Gebäudeorganisation sieht eine optimale Anordnung der Funktionen, kurze Wege bei weitestgehender Entflechtung von Wegearten und damit ausgezeichnete betriebliche Abläufe vor. Der neue Haupteingang liegt wie bisher in der Mitte der Anlage, allerdings durch die Volumina der Auditorien und die Rahmung der neuen Gebäude leichter aufzufinden. Die neue Eingangshalle ist ein orientierungsfreundlicher Verteiler zu allen Funktionen des Klinikums. Die problematische Kreuzung von ambulanten Patienten, Besuchern und stationären Besuchern wird vermieden, indem die Zugänge im Bestand neu organisiert werden.
    Loading…