Heckscher-Klinikum München, Neubau Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Bauherr:
Bezirk Oberbayern, Bauverwaltung München
Leistung:
  • Architektenleistung
    Leistungsphasen: 2 - 8
Fertigstellung:
06 / 2003
Bruttogrundfläche:
17.034 qm
Wettbewerb:
Wettbewerb 1. Preis
Roland Lagally und Heinle, Wischer und Partner, Arbeitsgemeinschaft Heckscher Klinik
Integration
Das Fachklinikum nimmt selbstständig die Versorgungsaufgaben der Psychiatrie und Psychotherapie für Kinder und Jugendliche im Regierungsbezirk Oberbayern wahr. Der Vorteil der innerstädtischen Lage in einer gewachsenen Umgebung mit optimaler Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr soll durch leichte Zugänglichkeit und Öffnung nach außen genutzt werden. Klar fügt sich der Neubau und die Gesamtanlage „leise“ in das Stadtquartier ein. Die Wohnumgebung dient teilweise dem längeren Aufenthalt junger Patienten.

Perspektiven für die Zukunft
Die Anlage fördert Privatheit, begünstigt die Bildung heilpädagogisch wirksamer Kleingruppen, bietet Kontakt zur Natur und wird dem Bewegungsdrang der Kinder und Jugendlichen gerecht. Für längere Schlechtwetterperioden dienen wettergeschützte Spiel- und Bewegungsungsräume in den Stationen, Fluren und Therapieeinrichtungen. Die Kleinteiligkeit der Baukörper ermöglicht Identifizierung und Rückzug, damit den Kindern und Jugendlichen ein weitesgehend „normaler“ Lebensraum geboten wird, der ihnen eine Perspektive für die Zukunft bietet.
Loading…