Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg DKFZ, Neubau Harald zur Hausen Laboratorien (Institut für Angewandte Tumorvirologie)

Bauherr:
Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg, Stiftungsvorstand
Leistung:
  • Architektenleistung
    Leistungsphasen: 1 - 8
Fertigstellung:
05 / 1992
Die Harald zur Hausen Laboratorien (Institut für Angewandte Tumorvirologie) am Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg dienen der Behandlung von tumorvirologischen Fragestellungen bei der Vorbeugung, Behandlung und Ursachenforschung menschlicher Tumorerkrankungen.

Der Entwurf ist durch folgende Merkmale charakterisiert: Beschränkung der Höhenentwicklung auf 3 Vollgeschosse, Gliederung der Gebäudemasse durch zwei gegeneinander versetzte quadratische Baukörper, Unterbringung von je zwei Forschungsschwerpunkten (Sektionen) als Doppelsektion je Bauteil und Obergeschoss sowie einer Sektion und der gemeinsamen zentralen Einrichtungen im Erdgeschoss, Schaffung optimierter Möglichkeiten der formellen und informellen Kommunikation innerhalb des Gesamtinstitutes horizontal und vertikal durch die geringe Geschosszahl und durch die beiden Innenhallen als vertikal verbindende, der Orientierung sowie der Begegnung und Versammlung dienende Elemente.
Loading…