Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel, Neubau Verwaltungsgebäude IB.SH

Bauherr:
IB.SH Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
Leistung:
  • Architektenleistung
    Leistungsphasen: 1 - 5
Fertigstellung:
12 / 2021
Bruttogrundfläche:
26.471 qm
Erfolg durch regionale Verbundenheit
Für das zentrale Förderinstitut des Landes Schleswig-Holstein entsteht am südlichen Ende der Kieler Förde ein repräsentativer Neubau mit integriertem Konferenzbereich. Realisiert werden zwei fünfgeschossige Gebäudeteile, die durch ein durchgehendes Untergeschoss verbunden sind. Der Entwurf inszeniert den Weg des Besuchers vom Haupteingang an der Straße über den Innenhof und das Foyer bis zum Wasser an der „Hörn“. Hier befinden sich dann in Zukunft der Konferenz- und Gastronomiebereich.
Während für die Außenfassade des Gebäudes Klinker im typischen Rotton der Region genutzt wird, kommt im Innenhof ein heller Klinker zur Anwendung. Die Fassade wird durch tief ausgeführte, umlaufende Fensterlisenen gegliedert, die zu einem wechselvollen Spiel von Licht und Schatten führen. Für das Haus wird die Zertifizierung mit dem Gold-Status nach DGNB angestrebt. So wird der Neubau das erste Gebäude in Kiel sein, das Wasser der Förde über eine Wärmepumpe zum Heizen und Kühlen nutzt.
Loading…