Klinikum der Universität München, Campus Großhadern, Bauliche Gesamtkonzeption

Bauherr:
Freistaat Bayern vertreten durch Staatliches Bauamt München 2
Leistung:
  • Architektenleistung
    Leistungsphasen: 1
  • Zielplanung
Planungsende:
04 / 2019
Bruttogrundfläche:
360.198 qm
Medizin im Zeitenwandel
Das Uniklinikum Großhadern ist mit über 2.200 Betten eines der größten Universitätskliniken in Europa. Es gilt als ein profiliertes Zentrum der Hochleistungsmedizin, das sich als ein national und international beachteter Standort für medizinische Forschung, Lehre und Ausbildung etabliert hat. Da die dynamischen Entwicklungsprozesse in der Medizin und die wachsende Bedeutung als Forschungsstandort die ständige Weiterentwicklung und Verbesserung der baulichen Strukturen erfordern, wurde mit der Zielplanung 2013 dafür bereits die wesentliche Entscheidungsgrundlage einer langfristigen und nachhaltigen baulichen Entwicklung mit einem konkreten Szenario aufgelegt. Die bauliche Gesamtkonzeption bildet den fundierten Rahmen für die strategischen, baulichen Maßnahmen im Sinne des zukunftsoffenen ganzheitlichen Handelns. Die Komplexität der Aufgabe und die Vielzahl an Beteiligten erfordern eine integrale Herangehensweise, um die medizinischen, wissenschaftlichen und betriebsorganisatorischen Ziele mit den baulichen und technischen Bedingungen in Einklang zu bringen.
Loading…