Elisabeth-Krankenhaus Essen, Neubau und Masterplanung

Bauherr:
Contilia GmbH, Essen
Leistung:
  • Architektenleistung
    Leistungsphasen: 2
Planungsende:
10 / 2015
Bruttogrundfläche:
18.110 qm
Wettbewerb:
Wettbewerb 1. Preis
Vernetzen, ordnen und zentrieren
Als erstes Krankenhaus in der Stadt Essen liegt der Gebäudekomplex zentrumsnah und somit innerhalb einer verdichteten städtischen Umgebung mit stark begrenztem Erweiterungspotenzial auf dem eigenen Grundstück. Wesentlich für das Funktionieren des Klinikums als Ganzes sind die Kommunikation und das effiziente Zusammenwirken der einzelnen Funktionsbereiche. Die Anbindung des Neubaus mit seinen Funktionen an die benachbarten Bauteile und deren funktionale Umstrukturierung bilden den übergeordneten Kern der Aufgabenstellung. Der Organismus Krankenhaus soll für den Patienten und Besucher verständlich, transparent und übersichtlich erscheinen. Die vorgesehene einfache und klare Erschließung des Neubaus, die zentrale Halle mit Empfang, die Offenheit und
Serviceorientierung vermittelt und die hohe Qualität der Warte- und Aufenthaltsbereiche unterstützen die "Compliance" und Zufriedenheit des Patienten. Das "Haus der kurzen Wege" ermöglicht auch für das Personal eine hohe betriebliche Effizienz.
Loading…