Parklandschaft Sochaczew, Polen, Entwicklungskonzept für das Ufergebiet der Bzura (Open-air-Theater, Marina und Parkanlage)

Bauherr:
Stadtamt Sochaczew, Polen (Gmina Sochaczew)
Leistung:
  • Architektenleistung
    Leistungsphasen: 1 - 5
Fertigstellung:
06 / 2020
Bruttogrundfläche:
80.040 qm
Der Reiz von Masowien
Das Bearbeitungsgebiet spielt eine sehr wichtige Rolle in der Raumplanungspolitik der Stadt und Gemeinde Sochaczew, eine der größten Städte Masowiens, die ca. 50 Kilometer westlich von Warschau am Ufer der Bzura liegt. Dieses Ufergebiet mit seiner umgebenden Parklandschaft und die das Gebiet überragende Ruine des Schlosses des einstigen masowischen Herzogs stehen unter Denkmalschutz und stellen einen unumstrittenen historischen Wert im Kulturerbe der Stadt und der Region dar.

Die Idee des Konzeptes ist, diese Werte hervorzuheben und in der Topographie der Landschaft fortzusetzen. Neue Elemente wie Wege, Plätze und Theater sind mit weichen Linien gestaltet und bilden „ein Relief“ im grünen Raum. Das neue offene Theater mit Zuschauerraum nutzt den Ausblick auf das Schloss als Kulisse für die verschiedenen Vorstellungen, Konzerte und andere Events. Das Dach des Theaters erfüllt die Funktion der Fahrrad- und Spazierweg für die Bewohner und verbindet den Stadtraum durch weitere sanft geführte Wege mit den Ufern des Flusses Bzura und der Landschaft.
Loading…