46. Oberschule, Dresden, Umbau und Modernisierung des Schulgebäudes "Typ Dresden"

Bauherr:
Landeshauptstadt Dresden, Amt für Hochbau und Immobilienverwaltung
Leistung:
  • Architektenleistung
    Leistungsphasen: 3 - 9
Fertigstellung:
02 / 2017
Bruttogrundfläche:
4.592 qm
Typveränderung in Dresden
Die 46. Oberschule wurde 1974 als Typenbau der Serie „Dresden Atrium“ erbaut. Die Schule besteht aus zwei parallelen Riegeln mit den Fach- und Klassenzimmern, die durch drei Verbindungsbauten zu einem Schulhaus mit zwei Innenhöfen vereint werden. Die Vorteile dieses Gebäudetyps, z.B. die gute Belichtung und Belüftung der Zimmer, wurden durch die Sanierung und Modernisierung herausgearbeitet und parallel das veraltete Gebäude mit aktuellen Standards für Barrierefreiheit, Brandschutz und Energieeffizienz versehen.

Vom Eingangsbereich gelangt man direkt in den Innenhof, der eine Verbindung zum Speiseraum im Untergeschoss herstellt. Eine Freitreppe überwindet den Höhenunterschied und wird zum Platz für Theater und zum Verweilen. Der Speiseraum bindet neu an die hintere Pausenhoffläche an, so dass eine durchlaufende und abwechslungsreiche Gemeinschafts- und Pausenfläche entsteht. Das Farb- und Materialkonzept nimmt sich zu Gunsten der zukünftigen lebhaften Nutzung und Schulhausgestaltung zurück.
Loading…