Technische Universität Opole, Polen, Neubau Innovatives Bildungs- und Bibliothekszentrum "NEWTON"

Bauherr:
Politechnika Opolska, Opole, Polen
Leistung:
  • Architektenleistung
    Leistungsphasen: 1 - 5
Bruttogrundfläche:
5.791 qm
Wettbewerb:
Wettbewerb 1. Preis
Dynamisch und klar
Anhand einer ausführlichen Umgebungsanalyse bildet die dynamische Komposition vier einzelner Bauteile einen Kontrast zur strengen Anordnung der umgebenden Bebauung und etabliert einen vielseitigen öffentlichen Ort. Die Klarheit der Kubaturen und ihr einheitlicher architektonischer Ausdruck einerseits und deren freie Anordnung andererseits verleihen dem Ensemble einen Ausdruck von Eleganz und Dynamik.

Die äußere Erschließung (Freitreppe und umlaufende Galerien) verbindet die Baukörper untereinander und ermöglicht unterschiedliche Perspektiven des Ortes wahrzunehmen. Sie belebt den geschützen Platz, den die Kubaturen in ihrer Mitte bilden. Auch durch die Vermeidung des rechten Winkels entstehen im Äußeren abwechslungsreiche Raumfolgen. Im Inneren sind die Räume und deren Nutzung hingegen klar definiert: Die Gebäudeteile beherbergen die vier Bereiche Bibliothek, Aula, Didaktisches Zentrum und Mensa. Verbunden sind sie durch ein gemeinsames Zentrum, das durch seine Einschnitte und Öffnungen in den freien Raum, mehr Teil der Landschaft als Gebäude ist.
Loading…