Technische Universität Dortmund, Campus Nord, Neubau Geschossbau V (Informatik und ITMC)

Bauherr:
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Dortmund
Leistung:
  • Generalplanung
    Leistungsphasen: 1 - 9
  • Architektenleistung
    Leistungsphasen: 2 - 9
Fertigstellung:
05 / 2015
Bruttogrundfläche:
11.405 qm
Im Verbund stärker
Der Neubau für die Fakultät Informatik und das ITMC (IT und Medienzentrum) wurde im Rahmen des Hochschulmodernisierungsprogramms NRW errichtet. Wie es die städtebauliche Masterplanung zur Entwicklung des Campus Nord der TU Dortmund vorsieht, folgt der Baukörper der vorhandenen Straßenflucht und bildet mit den zukünftigen, östlich gelegenen Bauten ein „Informatikband“ aus. An das Bestandsgebäude der Informatik im Westen schließt das zweiflügelige Gebäude direkt an und stellt mit diesem einen gemeinsamen Freiraum her.

Das Untergeschoss des Institutsgebäudes beherbergt das Rechenzentrum der TU Dortmund im TIER III Standard, welches erhebliche Anforderungen an die technischen Gebäudeausstattungen stellt. Um die engen finanziellen Vorgaben umzusetzen, wurden die dafür notwendigen zahlreichen technischen Sonderausstattungen mit einem modular entworfenen Hochbauanteil mit wenigen Sonderdetails ausgeglichen. Mit der Eröffnung des neuen Gebäudes sind nun alle Lehrstühle der Fakultät Informatik auf dem Campus Nord konzentriert.
Loading…