Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Sanierung Geistes- und Sozialwissenschaftliches Zentrum, Baubereich 3

Bauherr:
Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt, Niederlassung Süd-Ost, Halle
Leistung:
  • Architektenleistung
    Leistungsphasen: 2 - 8
Fertigstellung:
08 / 2014
Bruttogrundfläche:
4.560 qm
Forschung mit Tradition
"Kräftige Rot-, Grün- und Lilatöne in Kombination mit purem schwarz und weiß – mit dieser ursprünglichen Farbstellung war das Hauptgebäude der veterinärmedizinischen Lehranstalt bei seiner Errichtung 1914 seiner Zeit um gut 10 Jahre voraus." (B. Lohöfener, Untere Denkmalschutzbehörde der Stadt Halle)
Aufgabe war der Umbau dieses Einzeldenkmals sowie zweier benachbarter Altbauten zu modernen Verwaltungs- und Hörsaalgebäuden für die Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Institute der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Neben der Optimierung für die jetzige Nutzung und der Anpassung an die heutigen technischen Anforderungen galt es, den verloren gegangenen Charakter dieses malerischen Gebäudeensembles mit seiner fast 100jährigen Geschichte wiederzubeleben. Insbesondere durch die Wiederherstellung und das Weiterführen des originalen Farbkonzeptes ist es trotz der teilweise stark maroden Bausubstanz gelungen, die ursprüngliche Gestalt und das Erscheinungsbild der Häuser wieder sicht- und spürbar zu machen.
Loading…