Universität zu Köln, Grundinstandsetzung des denkmalgeschützten Hauptgebäudes bei laufendem Betrieb, 5. Bauabschnitt

Bauherr:
Universität zu Köln
Leistung:
  • Generalplanung
    Leistungsphasen: 1 - 8
  • Architektenleistung
    Leistungsphasen: 1 - 8
Fertigstellung:
06 / 2014
Denkmalgerechte Fassadensanierung
Der von Peter Abel im Stil der „Neuen
Sachlichkeit“ entworfene Gebäudekomplex der Universität zu Köln steht seit 1990 unter Denkmalschutz. Auf Anforderung der Universität, die Fassade des Hauptgebäudes zu sanieren, wird zum einen die Schauseite (Westseite zum Albertus-Magnus-Platz) des 5-geschossigen Zentralbaus aus Naturstein und zum anderen die mit Kratzputz versehene Rückseite saniert. Der Naturstein Ettringer-Kerntuff wird optisch als vorgehängte Fassade mit Wärmedämmung original wieder hergestellt.

Im Zusammenhang mit bauphysikalischen Anforderungen wird auch das auskragende Dachgesims und die waagerechte Abschlusslisene über dem Naturstein wärmegedämmt. Das Haupteingangsportal, bestehend aus Basaltlavastützen und 2-geschossigen Fensteranlagen als Stahl-/Glaskonstruktion bleibt denkmalpflegerisch in seinem optischen Erscheinungsbild bestehen. Die Fensteranlagen auf der Nord- und Südseite werden hingegen erneuert, da sich das lichte Öffnungsmaß verringert im Anschluss an die Natursteinfassade.
Loading…