Zum Hauptinhalt springen

World Conference Center Bonn WCCB, Umbau und Fertigstellung

Fotos: Volker Stosberg
Fotos: Volker Stosberg
Fotos: Volker Stosberg
Fotos: Volker Stosberg
Fotos: Volker Stosberg
Fotos: Volker Stosberg
Fotos: Volker Stosberg
Fotos: Volker Stosberg
Fotos: Volker Stosberg
Fotos: Volker Stosberg
Fotos: Volker Stosberg
Fotos: Volker Stosberg

Anschluss im Detail

Das World Conference Center in Bonn ist ein Komplex aus Kongresszentrum, Bürogebäude mit Läden und Tiefgarage und einem Hotel. Es erweitert das bestehende Tagungszentrum im gegenüberliegenden Parlamentsgebäude, mit dem es über einen Vorplatz verbunden ist. Als architektonisches Merkmal dient das Foyer, das als „Kristall“ geformt alle Ebenen über einen Luftraum verbindet. Der ursprüngliche Entwurf stammt aus der Feder von YES architecture, mit seiner Fertigstellung wurden Heinle, Wischer und Partner 2012 beauftragt.

Die Vollendung des Bauvorhabens fußte auf der genauen Untersuchung des Bestehenden und der detaillierten Neuplanung. Mit dem Betreiber BonnCC und dem Auftraggeber, der Stadt Bonn, wurden die Anforderungen an ein zukunftsorientiertes Kongresszentrum Raum für Raum diskutiert, mit dem Bestand abgeglichen, erforderliche Ergänzungen neu geplant und veränderten Bauvorschriften angepasst. Glanzstück des Bauwerks ist heute der dreigeschossige Konferenzsaal, der durch mobile Trennwände geteilt werden kann.

Bauherr
Bundesstadt Bonn
Fertigstellung
Mai 2015
Leistung
Bestandserfassung
Generalplanungsleistung
Leistungsphasen 1 - 9
Architektenleistung
Leistungsphasen 1 - 9
Bruttogrundfläche
38.350 m²
Zusammenarbeit
mit Inros Lackner SE
zurück zu Projekte