Zum Hauptinhalt springen

Moderne Arbeitswelten: Unser Entwurf für das Verwaltungszentrum Dresden

Im Team der BAM Deutschland AG haben wir im Wettbewerblichen Dialog zum Neubau des Verwaltungszentrums am Ferdinandplatz in Dresden eine Lösung entwickelt, die den Anspruch der Landeshauptstadt Dresden, sich als ein weltoffener Forschungs- und Technologiestandort modern, zukunftsorientiert und bürgernah zu zeigen, repräsentiert. Unser Entwurf ist bestimmt durch die Idee, eine nachhaltige und flexible Grundlage für eine fortschrittliche, menschliche Arbeitsumgebung zu schaffen, die der Stadtverwaltung eine völlig neue Identität gibt. Der Genius Loci prägt die Architektur, die sozialen und gesellschaftlichen Werte unserer demokratischen Bürgergesellschaft bilden das ethische Fundament und die zukunftsweisenden technologischen Möglichkeiten des Bauens sind die gestalterischen Werkzeuge.

Am 25. Januar 2021 fand die abschließende Jurysitzung im Wettbewerbsverfahren statt. Zwei Entwürfe wurden in der finalen Phase eingereicht und in den letzten Wochen intensiv vorgeprüft. Die Jury entschied sich für das Konzept der Firma Ed. Züblin AG in einer Bietergemeinschaft mit der Dressler Bau GmbH. Als Planer fungieren Tchoban Voss aus Dresden und Barcode Architects aus Rotterdam. Wir gratulieren den Wettbewerbsgewinnern und wünschen viel Erfolg bei der Umsetzung.

Link zum > Film

Weitere Informationen > www.dresden.de

Team Heinle, Wischer und Partner: Thomas Heinle (verantwortlicher Partner), Zhao Zheng, Stefanie Birke, Tianqi Gao, Brygida Hanka, Klara Kolck, Milos Kostic, Sara Kroll, Norbert Mayer, Mark Ullrich