17.07.2020

Aus Forschung wird Gesundheit: Richtfest für Translations-Zentrum in Berlin

Unmittelbar angrenzend an das Charité Bettenhaus in Berlin-Mitte entsteht derzeit das Ambulanz- Translations- und Innovationszentrum ATIZ. Hier wird die patientennahe und translationale Forschung des Berlin Institute of Health (BIH) mit der medizinischen Versorgung der Charité unter einem Dach vereint.

Für dieses Vorhaben ist ein ehemaliges Klinikgebäude aus den 1970er Jahren vollständig entkernt worden. Aus diesem Rohbau wird ein modernes Forschungsgebäude mit Laboren, Diagnose- und Behandlungsräumen und der entsprechenden technologischen Infrastruktur werden. Mit allem also, was die translationale Wissenschaft benötigt, um neuartige Forschungsergebnisse in innovative Behandlungsmethoden „zu übersetzen“. Alle Meilensteine des Bauvorhabens konnten bisher trotz der Corona-Pandemie eingehalten werden.

Den erfolgreichen Fortgang der Maßnahmen würdigten bei einem „Richtfest mit Abstand“ die Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und der Regierende Bürgermeister und Senator für Wissenschaft und Forschung Michael Müller.

Team: Dr. Alexander Gyalokay (verantwortlicher Partner), Marcel Stoll (Projektleitung), Elisabeth Adam, Kay Lenke, Patrycja Krawiec, Thomas Nurna, Anja Petzold, Bauleitung: Mehmet Coskun, Rawad Maarouf, Robert Gögler, Jaspreet Kaur, Yvonne Böhm

Loading…