09.08.2019

Optimal zentral: Auftrag für neue Fachhochschule in Duisburg

Am Hauptbahnhof in Duisburg entsteht der neue Standort für die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung. Für etwa 2000 Studierende der Polizei und Finanzbehörden ist das neue Gebäude zentraler Ausbildungsstandort im nordwestlichen Teil Nordrhein-Westfalens. Den Investorenwettbewerb konnte Heinle, Wischer und Partner mit Aurelis als Investor für sich entscheiden. Die Gesamtkosten liegen bei etwa 70 Mio €, die Hochschule soll zum Wintersemester 2021/2022 eröffnet werden.

FHöV NRW-Präsident Martin Bornträger freut sich über den modernen Hochschulneubau: „Das neue Gebäude soll unseren Studierenden und Lehrenden optimale Bedingungen bieten. Es erfüllt unsere selbstgesteckten Qualitätsmerkmale an eine hochwertige Lehr-, Lern-, Forschungs- und Arbeitsumgebung und wird damit zu einem weiteren wegweisenden Referenzobjekt für unsere Hochschule werden.“

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen 

Team: Markus Kill (verantwortlicher Partner), Andreas Schaube (Projektleitung),Dennis Mertens, Pablo Allen-Vizan, Magdalena Jurdziak

Loading…