05.07.2019

Quantentechnologie für die Gesundheitsforschung: Neubau an der Universität Ulm eröffnet

Im Zentrum für Quanten- und Biowissenschaften ZQB an der Universität Ulm werden Physiker, Chemiker und Molekularmediziner zusammenarbeiten, um gemeinsam neue quantentechnologisch basierte Ansätze zu entwickeln und in die biomedizinische Forschung und Diagnostik zu tragen. Ihre Ziele sind hochleistungsfähige Sensoren und die Verbesserung bildgebender Verfahren.

Ausgelegt für 115 Mitarbeiter erfüllt der Neubau höchste Standards der physikalischen und biomedizinischen Forschung. Er stellt hochmoderne Physik-, Chemie- und Biochemielabore (S1 bis S2), einen NMR-Bereich und Labor-, Büro- und Kommunikationsflächen zur Verfügung. Um die sensible Messtechnik gegen Schall, Erschütterungen und Elektromagnetismus zu schützen, wurden „Raum im Raum“– Lösungen mit auf Luftfedern gelagerten Sonderfundamenten realisiert.

Zu Eröffnung sprechen u.a. Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, Prof. Michael Weber, Präsident der Universität Ulm sowie Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm.

Zum Projekt

Team: Till Behnke (verantwortlicher Partner), Susanne Kern (Projektleitung), Elke Fichter, Ruth Hermann, Wolfang Pfisterer, Tugba Sezer

Loading…