12.03.2019

1. Preis für DESY: Wettbewerb für Forschungscampus bei Berlin entschieden

Heinle, Wischer und Partner erhielten den ersten Preis im Wettbewerb für den „Masterplan Forschungscampus und Neubau eines Science Data Management Centre“ für das Forschungszentrum DESY (Deutsches Elektronen-Synchrotron) in Zeuthen.

Der DESY-Standort in Zeuthen ist Teil eines der weltweit führenden Beschleunigerzentren und wird in Zukunft das wissenschaftliche Zentrum des Observatoriums „Cherenkov Telescope Array“ sein. Die Aufgabe des Architekturwettbewerbs war es, für das Grundstück am Zeuthener See sowohl die beste Setzung für die weitere Entwicklung des Campus zu bestimmen als auch das optimale Gebäudekonzept für die geplanten Neubauten zu erstellen.

Aus dem Jurybericht: „Zur Entscheidung zugunsten des Vorschlags von Heinle Wischer und Partner  und UKL führte dabei insbesondere, dass hier beide Anforderungen sehr gut und zum gegenseitigen Gewinn vereint werden: Eine klare, entwicklungsfähige Campusfigur verbindet sich mit einem souveränen und ansprechenden Gebäudeentwurf, der beide Funktionen sinnvoll verbindet.“

Team Wettbewerb: Alexander Gyalokay (verantwortlicher Partner), Jan Giesen, Heinrich Huber
Landschaftsarchitektur: Ulrich Krüger Landschaftsarchitekten, Dresden
Webseite Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Loading…